zurück

Wohnen und Bauen: Das sind die Pläne der neuen Regierung

Dienstag, 14. Dezember 2021

Steuern, Heizen, Miete: Was die Ampelpläne für Hauseigentümer und Mieter bedeuten

Die neue Bundesregierung will im Immobiliensektor einiges ändern. Auf was sich Hausbesitzer, Bauherren und Mieter einstellen müssen.

Frankfurt Das ist ein Signal: Mehr als fünf Seiten nimmt das Thema Bauen und Wohnen im neuen Koalitionsvertrag ein – zudem erhält das Ressort wieder ein eigenes Ministerium. Die Ampelparteien wollen im Immobiliensektor einiges ändern.

„Wir werden das Bauen und Wohnen der Zukunft bezahlbar, klimaneutral, nachhaltig, barrierearm, innovativ und mit lebendigen öffentlichen Räumen gestalten“, heißt es vollmundig in dem Papier, auf das sich die neuen Koalitionäre geeinigt haben. Eine mögliche Kandidatin für die Leitung des neuen Bauministeriums ist die bisherige Umweltministerin Svenja Schulze.