zurück

Immobilienkauf für Junge immer schwerer

Mittwoch, 15. September 2021

Der Wunsch, eine eigene Immobilie zu besitzen, ist nach wie vor verbreitet. Doch gerade jungen Leuten fällt es immer schwerer, Wohneigentum zu erwerben, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. WELT AM SONNTAG kennt die Gründe.

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen glaubt, dass es für junge Leute immer schwerer wird, Wohneigentum zu bilden. In einer repräsentativen Online-Befragung des Meinungsforschungsunternehmens Kantar sagten 90 Prozent der Befragten, der Kauf eines eigenen Hauses oder einer Wohnung für unter-35-Jährige sei schwerer zu erreichen als in früheren Jahren. Die Umfrage liegt WELT AM SONNTAG exklusiv vor.

Meistgenanntes Hindernis sind die hohen Immobilienpreise mit 48 Prozent. Auch gestiegene Baukosten (36 Prozent) und zu wenig Eigenkapital (25 Prozent) werden als wichtige Gründe angeführt. 

Mehrfachnennungen waren möglich. Die Umfrage wurde im August im Auftrag der BHW Bausparkasse durchgeführt.